Werbung

comdirect dkb.de

Oldtimer Autoversicherung

Oldtimer Besitzer sind so gut wie ausschließlich Sammler und Liebhaber. Viele machen sich die Restauration dieser alten Automobile zum Hobby und lieben das Basteln am Fahrzeug. Obwohl Oldtimer in den seltensten Fällen als “normale” Alltagsfahrzeuge verwendet werden, so möchten die meisten ihr Hobby auch ausleben und ihren Liebling zumindest für Ausfahrten an sonnigen Wochenenden oder beispielsweise zu Oldtimertreffen nutzen. Doch wie fährt man dabei optimal versichert?

Tipps zur Oldtimer Autoversicherung

  • Auch Oldtimer benötigen eine Haftpflichtversicherung. Viele Anbieter wie die ADAC Versicherung bieten spezielle Tarife an, die in der Regel deutlich unter den normalen liegen. Zwar gibt es keine Schadensfreiheitsrabatte, zum Teil jedoch Sonderkonditionen für Mitglieder von Automobilclubs.
  • Die meisten Versicherer verlangen, dass das Fahrzeug mindestens 20 Jahre alt (zum Teil 30 Jahre alt) sein muss und dass neben dem Oldtimer ein zusätzliches Alltagsauto existiert.
  • Empfehlenswert ist der Abschluss einer Oldtimer Vollkaskoversicherung, mindestens aber einer Teilkaskoversicherung für Oldtimer.
  • Grundlage hierfür ist der individuelle Marktwert. Ab einer gewissen Grenze müssen Wertgutachten vorgelegt werden, die TÜV-Experten selbstverständlich erstellen können. In der Regel reichen jedoch so genannte Kurzgutachten.

Da sich die Versicherungsanforderungen der Oldtimer als klassische Automobile von den heute verwendeten PKW unterscheiden, sind auch gesetzlich Unterscheidungen und Definitionen notwendig. Während normalerweise die üblichen TÜV- und Abgasuntersuchungen ausreichen sollten, stehen entsprechenden Nachrüstungen von Oldtimern zum einen die Nostalgie bzw. der Anspruch an die Originalität entgegen, zum anderen die finanziellen und praktischen Grenzen der Machbarkeit. Andere Kriterien und Risiken machen darüber hinaus weitere Regeln nötig wie z.B. bezüglich der zulässigen Gesamtstrecke innerhalb eines Jahres.

In Deutschland gelten ab 1. März 2007 laut der nach §2 Nr. 22 dann in Kraft tretenden Fahrzeugzulassungs-Verordnung (FZV), die die bisherige StVZO ablöst, Fahrzeuge, die mindestens 30 Jahre alt sind. Die rechtliche Anerkennung als Youngtimer wird damit automatisch abgelöst.

Oldtimer Versicherer

Da gerade bei Oldtimern, die nicht mit Wechselkennzeichen gefahren werden, der über die Haftpflicht hinausgehende Versicherungsschutz ganz entscheidend ist, lohnt sich der Vergleich verschiedener Versicherungsanbieter in jedem Fall. Zudem sind viele Oldtimer nicht gelistet und bedürfen eines Gutachtens, was dazu führt, das die Tarife einzelner Anbieter stark abweichen können.


Beim Abschluss einer Autoversicherung für Oldtimer sind somit einige Schritte notwendig. Doch was ist alles zu beachten und wann lohnt sich welche Versicherung? Wir empfehlen, sich umfassend bei den verschiedenen Versicherungsanbietern zu informieren und die einzelnen Tarife genau zu vergleichen. Ein guter Start ist immer die ADAC Versicherung für Oldtimer.

Anzeige: ADAC Mitglied werden und von zahlreichen Vorteilen profitieren!

ADAC-Mitgliedschaft und Leistungen

Hinterlassen Sie einen Kommentar



Oldtimer AutoversicherungOldtimer WechselkennzeichenOldtimer H Kennzeichen