Werbung

comdirect dkb.de

Oldtimerbewertung - Was Sie beachten sollten

Bei der Oldtimerbewertung soll der Wert des Fahrzeuges ermittelt werden, der als Grundlage für die Versicherungseinstufung des Wagens gilt. Die Bewertung ist außerdem Voraussetzung, um ein gültiges Kennzeichen zu erhalten und damit die Erlaubnis, aktiv am Straßenverkehr teilnehmen zu dürfen. Auch für den Kauf und Verkauf des historischen Autos bietet das Untersuchungsergebnis eine aussagekräftige Grundlage.

Während bei einer “normalen” Gebrauchtwagenbewertung in erster Linie das Baujahr und die Kilometerlaufleistung von Bedeutung sind, ist bei Oldtimern das entscheidende Kriterium der Pflege- und Erhaltungszustand des Fahrzeugs. Die Fahrzeugbewertung erfolgt in Form von Noten von 1 (makelloser Zustand ohne jeglichen Mangel) bis 5 (restaurierungsbedürftiger Zustand, nicht fahrbereit).

Die Oldtimer Kriterien-Checkliste, anhand derer die Bewertung durchgeführt wird, umfasst die Fahrzeugkomponenten Unterboden, Motorenraum, Innenraum sowie Lackierung. Die in diesen Bereichen einzeln ermittelten Zustandsnoten ergeben die Gesamtzustandsnote auf deren Basis der Fahrzeugwert bestimmt wird. Zusätzlich werden Informationen, wie eventuelle Vorschäden, Vorbesitzer, Modellgeschichte und Restaurationsaufwand dokumentiert.

Um im Schadensfall immer den aktuellen Wert des Oldtimers angeben zu können, empfielt sich eine jährliche Bewertung. Sofern keine gravierenden Veränderungen am Fahrzeug vorgenommen worden sind, hält sich der Aufwand dafür aber in Grenzen. Den entsprechenden Marktwert zur Zustandsnote liefert die Olditax Deutschland GmbH als Marktbeobachter.

Durchgeführt werden kann die Untersuchung zum Beispiel durch den TÜV, der eine individuelle, objektive Beurteilung des Wagens vornimmt. Dazu gehört eine detaillierte Untersuchung des Fahrzeuges, eine Dokumentation sämtlicher Fahrzeug- und Anbauteile, eine Beschreibung aller vorgenommenen und vorzunehmenden Restaurierungsmaßnahmen, die Katalogisierung und Einstufung in die entsprechende Fahrzeuggruppe und zu guter Letzt die Wertermittlung auf Grundlage der Untersuchungsergebnisse. Eine gleichwertige Begutachtung wird von der DEKRA vorgenommen. Das Manuelle Oldtimer Gutachten, an deren Ende auch die Recherche eines realistischen Marktwertes steht, kann an jeder DEKRA- Niederlassung erfragt werden.

Auch Verbände, wie der ADAC führen Oldtimer Bewertungen durch. Die firmeneigenen Prüfzentren bieten die Bewertung als Basis für die Oldtimerversicherung des Automobilclubs durch. Darüber hinaus haben auch unabhängige, private Kfz- Sachverständige die Befugnis Oldtimer zu bewerten.



Oldtimer AutoversicherungOldtimer WechselkennzeichenOldtimer H Kennzeichen